Tragen Sie sich in unseren Glücksboten-Newsletter ein - wir senden Ihnen jedes Wochenende die aktuellen Gewinnzahlen.
Tragen Sie sich in unseren Glücksboten-Newsletter ein - wir senden Ihnen jedes Wochenende die aktuellen Gewinnzahlen.

Kategorie: Allgemein

  • Wo gibt es die besten Gewinnchancen, beim Lotto oder bei Casino Games?

    Wo gibt es die besten Gewinnchancen, beim Lotto oder bei Casino Games? Ist es überhaupt vergleichbar?

    Die Glücksspielindustrie erfreut sich seit Jahren einer großen Beliebtheit und zuletzt hat der Boom nochmal einen starken Antrieb bekommen. Sportwetten, Casino Games und auch das Ausfüllen von Lottoscheinen – die Umsätzesteigen im Bereich Glücksspiel Jahr für Jahr.

    Viele Spieler fragen sich permanent, wo denn nun die besten Gewinnchancen sind – beim Lotto oder doch bei den beliebten Casino Games? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn es handelt sich um zwei vollkommen unterschiedliche Arten.

    Beim Lotto werden Scheine mit Zahlen ausgefüllt und es wird gehofft, dass diese Zahlen bei der Ziehung dann auch so eintreffen. Das Spielen in Casinos hat unter Umständen auch mit Geschick zu tun – gerade bei Tisch- und Kartenspielen hilft Glück allein auf keinen Fall. Wir möchten in diesem Artikel auf das Thema eingehen und verraten, wo es die besten Gewinnchancen gibt.

    Allgemeine Infos rund um das Thema

    Viele Menschen in Deutschland träumen davon, über Nacht reich zu werden, ein vollkommen neues Leben zu genießen und den lästigen Job zu kündigen. Dabei werden die Gewinnchancen insbesondere beim Lotto oder bei Casino Games als enorm hoch eingeschätzt.

    Kein Wunder, es müssen ja nur die korrekten Zahlen ausgewählt oder beim Pokern die richtigen Karten gespielt werden. Der Traum von einem neuen Leben ist somit durchaus verständlich. Doch all diese Bereiche haben auch ihre Tücken.

    Gerade in den letzten Jahren ist das Thema Glücksspielsucht enorm gestiegen und hat sich zu einer ernstzunehmenden Thematik entwickelt. Primär sind es die jungen Menschen, die von diesem Themenkomplex betroffen sind. Deshalb ist es ratsam, behutsam an die Themen Lotto und Casino Games heranzugehen. Das Thema Online Casino Deutschland wächst ohnehin Jahr für Jahr.

    Lotto – eine einfache Möglichkeit, um Geld zu gewinnen

    Um direkt ehrlich zu sein – die Chancen, dass ein Jackpot beim Lotto geknackt wird, sind verschwindend gering. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Lottoschein die sechs richtigen Zahlen plus die Superzahl enthält, liegt bei 1:140 Millionen.

    Dagegen ist es vergleichsweise wahrscheinlicher, einfach nur sechs Richtige zu haben. Diese Wahrscheinlichkeit liegt immerhin bei 1:15 Millionen. Allgemein ist es wahrscheinlicher, einen Treffer mit wenigen Zahlen zu erzielen.

    Im Marktbereich Lotto spielen über acht Millionen Deutsche regelmäßig Lotto. Sogar 22 Millionen versuchen es hin und wieder. Somit spielen etwa 25 % der deutschen Menschen. Die Gewinnchance beim Lotto ist allerdings nicht wirklich hoch. Zeit, also die Gewinnchancen von den Casino Games zu analysieren.

    Casino Games – je nach Spiel, ist die Gewinnchance durchaus lukrativ

    Natürlich ist es abhängig von dem jeweiligen Spiel – doch das Spielen bei den Casinos ist in jedem Fall lukrativer als das Ausfüllen von Lottoscheinen. Es gibt verschiedene Kategorien, die als Casino Games bezeichnet werden.

    Neben den vielen hundert Videospielautomaten, sind es allen voran die Tisch- und Kartenspiele, bei denen die Gewinnchancen durchaus hoch sind. Ob Poker, Roulette, Baccart oder ein anderes Casino Game – die Gewinnchancen sind attraktiv und haben im Gegensatz zum Lotto eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit.

    Wofür du dich am Ende entscheidest, ist dir überlassen. Die Gewinnchancen sind im Vergleich aber höher bei den Casino Games.

    Was spielst du lieber – Casino Games oder Lotto? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

  • Top 5 Glückspilze aller Zeiten im Online Casino

    Beim Lotto werden regelmäßig Millionäre geboren. Heute möchten wir einen Blick auf eine andere Möglichkeit werfen mit Glücksspielen im Online Casino einen lebensverändernden Gewinn zu erzielen. Die Rede ist von progressiven Jackpots, die überall im Netz angeboten werden. Wir stellen Ihnen die 5 größten Glückspilze und dazugehörigen Automaten kurz vor. Doch zunächst eine Erklärung über progressive Jackpots an sich.

    Was sind progressive Jackpots?

    In Online Casinos wimmelt es von Spielautomaten. Die meisten davon ermöglichen es große Gewinne abzusahnen, doch nur wenige bieten wahrlich die Chance sein Leben auf den Kopf zu stellen. Diese Spiele besitzen alle einen progressiven Jackpot. Der Hauptpreis der Games ist über alle Casinos miteinander verbunden. Es spielt keine Rolle, bei welchem Anbieter Sie Ihr Glück versuchen. Sie haben überall die gleiche Chance den Jackpot zu knacken.

    Von jedem Einsatz am Spielautomaten wird ein kleiner Prozentsatz dem Hauptpreis zu Gute geführt. Wenn gleich mehrere Casinos ein solches Spiel anbieten, steigt der Jackpot somit schnell an und erreicht ungeahnte Höhen. Sobald ein Glückspilz die richtige Symbolkombination auf den Rollen erhält wird der Jackpot auf einen festgelegten Ausganswert zurückgesetzt und das muntere Auffüllen beginnt von vorne.

    Nun die Top 5 Jackpotgewinne bei progressiven Spielautomaten:

    • Mega Moolah – 17.879.565€ – Eintrag im Guinness Buch der Rekorde

    Am 6. Oktober 2015 durfte sich ein britischer Soldat namens Jon Heywood über die unglaubliche Summe von 17.879.565€ freuen. Sein Einsatz in der gewinnbringenden Spielrunde am Automaten Mega Moolah betrug gerade einmal 0,25€. Bis heute steht er damit im Guinness Buch der Rekorde.

    Mega Moolah wird auf 5 Rollen mit 25 Gewinnlinien gespielt. Das Spiel ist so beliebt, dass es mittlerweile in verschiedenen Designs angeboten wird. Ursprünglich spielte sich die Action auf dem Spielfeld lediglich in der Savanne Afrikas ab, mit passenden Symbolen, wie Löwen, Elefanten und Giraffen. Nun kann das Spiel unter anderem auch im sehr beliebten ägyptischen Look gespielt werden. Bis auf andere Symbole läuft alles gleich ab und die Jackpots der unterschiedlichen Varianten sind alle untereinander verknüpft.

    • Mega Fortune – 17.861.800€ – um knapp 20.000€ geschlagen

    Bis Jon Heywood seinen Gewinn einkassierte, war Mega Fortune vom Spielehersteller NetEnt der Rekordhalter für den größten progressiven Jackpotgewinn an Online Slots. Ein Finne gewann ebenfalls über 17,8 Mio. € und damit nur knapp 20.000€ weniger. Wahrscheinlich wird es dem 40-jährigen Skandinavier egal gewesen sein, dass sein Rekord weg ist. Die Gewinnsumme wird sein Leben dennoch für immer bereichert haben.

    Mega Fortune wird ebenfalls auf 5 Rollen mit 25 Gewinnlinien gespielt. Das Motto des Spiels spiegelt den Luxus eines Hauptgewinns wieder. So finden sich auf den Rollen unter anderem Luxusyachten, Magnum Champagnerflaschen, Geldbündel und goldene Uhren. Um den Hauptgewinn zu landen, muss das Glücksrad aktiviert werden. Einmal dort angekommen gilt es drei Stufen des Rades zu überstehen. Auf der letzten wartet auf die größten Glückspilze der Millionengewinn.

    • Mega Fortune – 11.736.375€ – Rekord aus dem Jahr 2011

    Bereits 2011 sorgte Mega Fortune für Schlagzeilen. Am 24. September des Jahres gewann ein Spieler aus Norwegen sage und schreibe 11.736.375€. Und das mitten in der Nacht. Nach eigenen Angaben konnte der Mann nicht schlafen und vertrieb sich die Zeit am progressiven Jackpot-Spielautomaten. Nach seinem Gewinn konnte er mit Sicherheit erst recht nicht mehr einschlafen. Aber das nimmt man in so einem Fall gerne in Kauf.

    • Mega Fortune – 8,75 Mio. € –Wieder schlug ein Skandinavier zu

    Am 28. November 2015 reichte es für Alexander aus Schweden zum viertgrößten Jackpot Slot Gewinn aller Zeiten. Er spielte ebenfalls am äußerst beliebten Spielautomaten Mega Fortune und durfte sich über 8,75€ Mio. freuen.

    • Mega Moolah – 9,22 Mio. € – Rekord für mobilen Jackpot

    Mega Moolah von Microgaming hält nicht nur den Rekord für den größten progressiven Jackpotgewinn in einem Online Casino, sondern auch den für den höchsten Gewinn aller Zeiten auf einem Mobilgerät. Über den glücklichen Gewinner oder Gewinnerin ist nicht viel bekannt. Lediglich die Einsatzgröße von 7,25€ sowie der Jackpot von etwas über 9,22 Mio. € wurden öffentlich gemacht. Jeder Glückspilz kann natürlich selbst entscheiden, ob er oder sie lieber anonym bleiben möchten.

  • Lotto vom Altertum bis zur Neuzeit

    Die Geschichte der Lotterie begann wahrscheinlich um 100 vor Christus, als während der Hun-Dynastie in China das Keno-Spiel zum ersten Mal eingeführt wurde. Wie wir aus der heutigen Zeit wissen, werden Gelder, die aus Lotterieeinnahmen und Lottoeinnahmen stammen, normalerweise dazu verwendet, gemeinnützige Projekte zu finanzieren. Mit diesem erwähnten alten Keno-Spiel war es genau so.

    Es ist sehr interessant festzustellen, dass die Gelder aus dem ersten Keno Lotteriespiel verwendet wurden, um den Bau der Chinesischen Mauer und andere Verteidigungsausgaben in China zu finanzieren. Andere alte Zivilisationen verwendeten auch verschiedene Versionen von Lotteriespielen, um verschiedene staatliche Programme zu finanzieren.

    Die alten Römer waren die ersten, die Lotterien nutzten. In Zirkussen warfen Kaiser zahllose Pergamentstücke in die Arena. Diejenigen, die solche Stücke griffen, präsentierten die gewinnenden “Ticket” -Nummern, um Preise, entweder Privilegien oder exklusive Güter, wie kostbare Vasen oder Pferde, zu beanspruchen.

    Während der Herrschaft von Augustus Caesar wurden Lotterien verwendet, um die Mittel zur Reparatur der Stadt Rom aufzubringen. Lotterielose wurden verkauft und die Preise waren verschiedene physische Objekte von unterschiedlichem Wert, anstelle von Bargeld.

    Der extravagante römische Kaiser Nero, hat Lotterien verwendet, um Schmuck, Gold, Silber und sogar Villen in Capri und Chargen von Sklaven zu entsorgen. In dieser Zeit wurden Sklaven nach Rom gebracht, um die Stadt wieder aufzubauen, nachdem sie niedergebrannt war.

    Der erste aufgezeichnete Gebrauch von Lotterien zur Erhöhung der öffentlichen Einnahmen im Mittelalter war 1434 in Sluis (Niederlande). Gewinne wurden verwendet, um die Stadtbefestigungen zu stärken. Um 1444 gab es in einigen anderen flämischen Städten erste Lotterien, die Preise in bar verschenkten.

    Die Stadt Brügge hat 1466 die erste Lotterieveranstaltung mit Geldpreisen organisiert, und die Gewinne gingen an die Armen. Eine Pariser Lotterie im Jahre 1572 lieferte Aussteuer für verarmte, aber tugendhafte junge Frauen.

    Die Lotterien wurden in Frankreich so erfolgreich, dass sich die Bevölkerung weigerte, Steuern zu zahlen, anstatt in sie zu investieren.

    Später, im Jahre 1569, gab es eine erste staatliche Lotterie, die von der englischen Königin Elisabeth I. eingeführt wurde, und die Preise waren Waren wie Teller, Wandteppiche usw. und Bargeld. Es war eine gewaltige Angelegenheit: 400.000 Tickets wurden zu je zehn Schilling für einen ersten Preis von 5.000 Pfund verkauft. Um so viele Spieler wie möglich anzuziehen, wurden Hunderte von anderen Preisen angeboten, die von freiem Zugang zu Bibliotheken bis hin zu Immunität von der Festnahme für sieben Tage reichten, mit Ausnahme von schweren Straftaten.

    Im zwanzigsten Jahrhundert konnten wir die Wiederbelebung von Lotto und Lotterie sehen. Die erste war die Queensland State Lottery of Australia im Jahr 1917, gefolgt von der Irish Sweepstakes im Jahr 1930. Das Glücksspiel wurde bereits 1969 in Kanada legalisiert, indem es Provinzen die Erlaubnis gab, Lotterien und Casinos mit Spielautomaten zu betreiben, die den Erlös religiösen oder wohltätigen Zwecken zuführten. Provinzen von Quebec und Manitoba veröffentlichten die ersten kanadischen Lotterien in modernen Zeiten. Der US-Bundesstaat New Jersey folgte schnell mit einem staatlichen Lottospiel mit Tickets, die dann jeweils 50 Cent kosteten.

    1973 passierte etwas Interessantes. Die Olympische Lotteriegesellschaft von Kanada nutzte das Lotto zur Finanzierung der Olympischen Spiele 1976 in Montreal.

    In der Tat ist Lotterie ein Glücksspiel und eine Form des Soft-Gambling, bei der nummerierte Lottobälle für einen Preis, normalerweise Bargeld, gezogen werden. In den frühen Tagen der Lotterie Existenz waren die meisten Formen des Glücksspiels verboten. Erst ab den 1960er Jahren konnten wir das große Comeback verschiedener staatlicher Lotterien, Gewinnspiele, Kasinos und anderer Spielstätten auf der ganzen Welt erleben.

  • Die Geschichte des Lotto

    Die Geschichte des Lotto fasziniert seit jeher die Menschen.

    Viele Leute träumen davon, nur einmal die sechs richtigen Zahlen anzukreuzen und dann für den Rest ihres Lebens ausgesorgt zu haben. Um sich diesen Traum zu erfüllen, können die Spieler zwei verschiedene Konzepte von Lotterien spielen – die aktiven und die passiven Lotterien.

    Bei den passiven Lotterien erhält der Spieler ein Los. Dieses Los ist seine Teilnahmeberechtigung für die Lotterie. Solche Lose kennt man in der einfachen Form von Weihnachtsmärkten oder Benefit Veranstaltungen. Dort zieht man entweder einen Gewinn oder eine Niete.

    Passive Lotterien finden aber auch mit viel umfangreicheren Gewinnchancen statt. So sind auf den Losen der Deutschen Fernsehlotterie beispielsweise mehrstellige Nummern abgedruckt. Die Gewinnausschüttung erfolgt dann gestaffelt. Je mehr Zahlen des eigenen Loses mit der gezogenen Nummer übereinstimmen desto höher ist der Gewinn.

    Als die passive Lotterie noch in den Kinderschuhen steckte, gab es verschiedene Möglichkeiten, seine Siegchancen zu erhöhen. Der berühmte Schriftsteller Voltaire fand eine dieser Möglichkeiten in der französischen Lotterie. Sie ermöglichte es ihm, deutlich mehr Lotterielose zu kaufen als eigentlich vorgesehen.

    Damals gab es Lotterien, an denen nur Besitzer von bestimmten Anleihen teilnehmen durften. Voltaire gründete eine Gemeinschaft, über die er viele dieser Anleihen kaufte. Entsprechend viele Lose bekam er auch zugeteilt und gewann damit. Als sein Vorgehen bekannt wurde, weigerte sich die Lotteriegesellschaft – zu der Zeit noch der französische Staat – das Geld auszuzahlen. Voltaire musste seinen Gewinn daher einklagen, was ihm auch gelang.

    Im Gegensatz zu der passiven Lotterie, muss der Spieler bei der aktiven Lotterie seine Zahlen selber auswählen.

    Die Ursprünge dieses Spiels gehen auf die Genuesen, die Bewohner des Staates Genua im heutigen Italien, zurück. Die Methode, Lose aus einem Topf zu ziehen, wurde dort im 15. Jahrhundert für die Besetzung des Stadtrates benutzt. 90 Namen von potenziellen Mitgliedern wurden auf Zettel geschrieben, die anschließend in einen Topf gegeben wurden. Aus diesen 90 wurden fünf Namen gezogen, die dann den Rat bildeten. Auf diese Ziehung gab es schon bald Wetten. Im Laufe der Zeit wurde alles weiterentwickelt und Ziehungen auch ohne Neubesetzung des Rates abgehalten. Dazu wurden die 90 Lose mit Zahlen versehen und davon dann fünf gezogen. So entwickelte sich das Spiel „5 aus 90“. Der Genuese Benedetto Gentile gilt als erster privater Veranstalter einer solchen Lotterie. Viele Menschen hatten Interesse an diesem neuen Spiel und sorgten für einen hohen Umsatz bei jeder Ziehung. Auch die Fürstenhäuser erkannten dies und das Recht für Lotterien ging bald an die Regierungen über. Es war eine sehr zuverlässige Einnahmequelle für die jeweiligen Herrscher.

    Dieses Monopol-Prinzip hat sich bis heute gehalten. Private Anbieter können lediglich Konzessionen für ein offizielles Gewinnspiel beantragen.

    In Deutschland bildeten sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts zahlreiche Landeslotterien, da jedes Land das Recht auf eine eigene Lotterie hatte. Um diesem schwer zu begrenzenden Wachstum Herr zu werden, wurden die Lotterien gebündelt und auf sieben reduziert.

    Nach 1945 nutzten die Bundesländer die wieder eingeführten Lotterien, um Geld für den Wiederaufbau zu beschaffen. Berlin war darin Vorreiter und erhielt in einer ersten Ausschreibung 350.000 Reichsmark. Die anderen Besatzungszonen folgten diesem Beispiel.

    Die erste Ziehung von Lottozahlen in der Bundesrepublik Deutschland im System „6 aus 49“ fand am 9. Oktober 1955 in Hamburg statt. Der erste Millionengewinn ging an einen Bauarbeiter aus Aachen, Willi Strauch. Das ein einfacher Arbeiter mit einem Lottogewinn Millionär werden konnte, brachte dem Lotto einen zusätzlich Imageschub und erhöhte schlagartig die Teilnehmerzahlen. Jeder wollte der nächste Lottomillionär werden.

    Nach der Wiedervereinigung wurde das System „6 aus 49“ um die Superzahl erweitert. So blieb die höchste Gewinnklasse häufiger unbesetzt, was einen positiven Werbeeffekt hatte. Denn je länger der Jackpot nicht gewonnen wurde, desto höher wurde er. Das wiederum lockte neue Spieler an.

  • Rund ums Lotto: Interessante Fakten

    Lottospielen ist heute einfacher denn je geworden. Es gibt verschiedene Online-Casinos, sodass sie auf die Lottozahlen wetten können, ohne das Haus zu verlassen. Vergewissern Sie sich aber, dass das Casino, das Sie ausgewählt haben, wirklich sicher und verlässlich ist, wie z.B. netbet.de. Wir haben unsererseits eine Liste der Fakten erstellt, die Sie inspirieren könnten, Lotto zu spielen.

    Rund ums Lotto: Interessante Fakten

    •  Das Wort „Lotto“ stammt aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie „Schicksal“.

    • In Thailand hat die Regierung ein Gesetz angenommen, nach dem die Fahrkarten als Lottoscheine fungieren. So haben sie versucht, das Problem der Schwarzfahrer zu lösen.

    • Die erfolgreichste Lottospielerin der Welt ist Johannes Ginter. Diese Frau ist wirklich ein Glückspilz und sollte unter einem glücklichen Stern geboren werden. Im Jahre 1993 hat sie einen Jackpot im Wert von 5,4 Millionen USD geknackt, im Jahre 2005 hat sie 3 Millionen USD und im Jahre 2008 –10 Millionen USD gewonnen. Aber das ist kein Wunder, weil Johannes Ginter als Professorin für Mathematik mit Schwerpunkt Statistik an der Stanford-Universität gearbeitet hat. Alle Lottoscheine hat sie in demselben Kleingeschäft in ihrer Heimatstadt Bishop gekauft, obwohl sie schon seit langem in Las Vegas wohnt. Die Experten behaupten, dass Johannes Ginter ihre Statistikkenntnisse in die Praxis umgesetzt hat, indem sie den Algorithmus berechnet hat. Aber es ist leider unmöglich, diese Behauptungen zu beweisen.

    • Der größte Glückspilz aller Zeiten ist Frane Selak. Dieser Musiklehrer aus Kroatien ist siebenmal dem Tod nur knapp entronnen. Zum ersten Mal hat ihm das Glück im Jahre 1962 gelächelt, als der Zug, mit dem er fuhr, entgleiste und in den Fluss stürzte. In dieser Panne sind 17 Leute ums Leben gekommen. Aber das war längst kein Ende, weil schon im Jahre 1963 Frane Selak mit einem Flugzeug flog, in dem sich die hintere Tür öffnete. Schon wieder haben viele Passagiere und Stewardessen ihren Tod erlitten, aber unser Held ist dank dem Heuhaufen, in den er landete, am Leben geblieben. Es gab noch mehrere andere Unfälle, in denen er wie die Katze immer wieder auf die Füße fiel: Frane Selak ist kurz vor der Explosion des Benzintanks aus dem brennenden Auto gestiegen, wurde von einem Bus angefahren, ist mit seinem Auto von der Bergstraße abgestürzt, aber trotzdem am Leben geblieben. Und im Jahre 2003 hat der unglücklich glücklichste Mann der Welt beschlossen, einen Lottoschein zu kaufen. Endlich hat ihn das Unglück verlassen. Schon in hohem Alter hat er einen Jackpot geknackt und hat  sechs Millionen Kuna (800.000 Euro) gewonnen.

Glücksbote

Lassen Sie sich verwöhnen.
1 x wöchentlich die aktuellen Gewinnzahlen frei Haus.


Archive

Besuchen SIe uns auf Facebook

Wichtiger Hinweis

Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.bzga.de.
Gewinnwahrscheinlichkeit: 1:140 Mio.
bei Lotto 6aus49, 1:10 Mio.
bei Spiel 77, 1:59 Mio.
bei EuroJackpot.
rankmaschine.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar

Gravityscan Badge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen